Bildungsurlaub - Freistellung von der Arbeit zur persönlichen Weiterbildung

Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer haben die Möglichkeit, Veranstaltungen der Weiterbildung nach dem Bildungsfreistellungsgesetz zu besuchen. Bildungsfreistellung ist die bezahlte Freistellung von der Arbeit für die berufliche und/oder gesellschaftspolitische Weiterbildung in dazu anerkannten Bildungsveranstaltungen.

Weiterbildungsinteressierte können sich (unter Fortzahlung ihrer Bezüge!) innerhalb von zwei Kalenderjahren bis zu zehn Tage für die Teilnahme an einer Bildungsurlaubsveranstaltung freistellen lassen.

Wichtig ist eine möglichst frühzeitige Anmeldung, da der Arbeitgeber mindestens sechs Wochen vor Beginn der Veranstaltung informiert werden muss. Ein Formblatt mit den nötigen Angaben wird nach der Anmeldung bei der Kreis-Volkshochschule, eine Teilnahmebescheinigung nach dem Besuch der Bildungsveranstaltung automatisch von der KVHSGeschäftsstelle ausgestellt.

Die Veranstaltungen der Kreis-Volkshochschule Ahrweiler, die als Bildungsmaßnahmen nach den Bildungsurlaubsgesetz in Rheinland-Pfalz (und übrigens auch in Nordrhein-Westfalen) anerkannt sind, finden Sie in der nebenstehenden Übersicht.

Haben Sie noch Fragen? Rufen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne.

Nr. 1302, 1303 Business English Basic I + II
Nr. 1304 Business English Advanved I
Nr. 1308, 1309 Französisch intensiv I + II
Nr. 1313, 1314 Italienisch für Anfängerinnen und Anfänger
Nr. 1315, 1316 Spanisch für Anfängerinnen und Anfänger
Nr. 1201 Rhetorik intensiv: Reden vor und mit anderen
Nr. 1103 Kooperation und Kommunikation mit Eltern, Kollegen, Trägern und Institutionen (Fortbildung für Erzieher/innen)
Nr. 1403 Finanzbuchführung am PC
Nr. 1408 Lohn- und Gehaltsbuchführung am PC
Nr. 1540 Bildbearbeitung und Layout mit Gimp und Scribus
Nr. 1511 Einführung in die LINUX-Administration
Nr. 1523 Datenbankanwendung mit ACCESS
Nr. 1528 Fit für OFFICE 2010